Langsames WLAN mit dem Notebook

VM FRITZ!WLAN Repeater 1750E zur Verstärkung des WLAN-SignalsLangsames WLAN mit dem Notebook trotz einer schnellen Internetanbindung kann viele Gründe haben. Liegt es einfach andere Reichweite, so kann man mit einem WLAN-Repeater das Signal zu verstärken. Hier wäre etwa der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E zu empfehlen, der in unserem Büro die Signalstärke verdoppelt hat, zudem ist dieser Repeater sehr leicht in Betrieb zu nehmen, ohne aufwendige Installation. Funkt das verbaute WLAN Modul, etwa ein Realtek RTL8723BE 802.11 bgn Wi-Fi Adapter, nur im 2.4 GHz Bereich, so kann dies schon einmal einen Verlust von 50% bedeuten.

Auch in etwas teuereren Notebooks kann sich hier und da ein langsames WLAN Modul verbergen.

Beispiel für ein langsames WLAN mit dem Notebook

In unserem Beispiel bei einer 120 MBit/s Kabelverbindung mit langsamen WLAN-Modul (1×1 b/g/n Karte, nur 2.4 GHz):

  • Ohne WLAN-Repeater kommen in der oberen Büro-Etage nur 15-20 MBit/s an – über 80% weniger als theoretisch möglich
  • Mit AVM-WLAN Repeater verbessern sich die Werte auf 30-40 MBit/s
  • Mit einem leistungsfähigeren USB-WLAN-Adapter und Repeater: 60-70 MBit/s
  • In der Nähe des Routers mit eingebauten langsamen WLAN-Modul: um die 50 MBit/s, mit schnelleren WLAN-Modul: 100-120 MBit/s.

Ein WLAN-Repeater verstärkt das Signal, aber dies hilft auch nur zu einem gewissen Punkt, wenn die eingebaute WLAN-Karte nur beschränkte Möglichkeiten hat.

Elekele® Mini USB Wlan Adapter (Realtek RTL8811AU Wirelass LAN 802.11ac USB 2.0 Network Adapter)

Elekele® Mini USB Wlan Adapter (ealtek RTL8811AU Wirelass LAN 802.11ac USB 2.0 Network Adapter)Abhilfe schafft dann nur ein externer USB-WLAN Adapter wie z. B. der von uns getestete und verwendete Elekele® Mini USB Wlan Adapter (Realtek RTL8811AU Wirelass LAN 802.11ac USB 2.0 Network Adapter). Dieser funkt auch im 5 GHz Bereich und sorgt für eine bis zu verdoppelte Empfangsgeschwindigkeit bei unseren Einsatzszenarien.
Dies allerdings auch erst nach einem Treiber-Update im Windows Gerätemanager, was aber von System zu System unterschiedlich sein kann. Sollte aber jemand diesen WLAN USB-Adapter nutzen und bei den ersten Tests unzufrieden sein, so sollte man vor der Retour erst einmal den Treiber aktualisieren. Die bei diesem Treiber beigefügte Software halte ich allerdings für eher unnötig, außer man möchte vielleicht einen Access Point einrichten.

Der Elekele® Mini USB Wlan Adapter kostet moderate 12 Euro (hier erhältlich bei Amazon), beschleunigt aber den WLAN-Empfang enorm, wenn das eingebaute Modul eher leistungsschwach ist. Der AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E kostet etwa 70 Euro her bei Amazon, lohnt aber definitiv, wenn man das Signal zuverlässig und leistungsstark verstärken möchte. Her lohnen die paar Euro mehr gegenüber Billig-Lösungen definitiv, denn die Qualität ist hier sehr gut.

Probleme mit der Reichweite im Haus, blockierende Wände oder ein Schornstein, eventuell auch störende Kanal-Überlappungen mit dem Nachbarn beeinflussen die WLAN Qualität ebenso, meist aber nicht so stark wie ein langsames WLAN-Modul, welches die Möglichkeiten der eigenen Internet-Verbindung einfach nicht ausschöpfen kann.

Werbung
70% off Heimdal PRO: Anti-malware protection made simple

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.