HP Spectre x360 13-ac032ng

Werbung


Aktuelles Bitdefender Angebot

HP Spectre x360 13-ac032ngDas HP Spectre x360 13-ac032ng ist eines der aktuellen Flagschiffe der für HP sehr erfolgreichen Premium Notebooks HP Spectre. Im Falle des HP Spectre x360 13-ac032ng ein 360° Convertible, d. h. man kann das Notebook dank eines Scharniers in verschiedenen Modi nutzen, vom klassischen Notebook Modus über Standmodus / Zeltmodus bis hin zum Tablet Modus. Das 360° Scharnier bietet damit großartige Möglichkeiten, im privaten wie im geschäftlichen Bereich, dieses auch optisch unglaublich beeindruckende Convertible zu nutzen. Hier kommt einem auch entgegen, dass das sehr dünne (1.4 cm) und vor allem sehr leichte (1.32 Kg) extrem leicht und komfortabel in der Hand liegt.
Das HP Spectre x360 13-ac032ng bietet wieder die bekannte wunderschöne Optik bei hervorragender Verarbeitung, abgerundet durch aktuelle Technik und vielen Feinheiten.

Tastatur + Display beim HP Spectre x360 13-ac032ng

Nicht nur optisch ist das praktisch fast randlose Display, sondern aufgrund seiner sehr guten Helligkeit auch, obwohl glänzend, für den Einsatz im Außenbereich nutzbar. Zudem bietet das 13.3“ IPS Display einen sehr guten Blickwinkel löst mit Full-HD auf. Entsprechend der Nutzungsmöglichkeiten bietet es auch ein Touch-Display, sodass man es umgeklappt (Tastatur wird dann deaktiviert) eben auch als ein sehr schönes und sehr großes Tablet nutzen kann.

Hervorragende Tastatur

Hervorragend, wie nach meiner Meinung für die meisten HP Notebooks zutreffend, ist auch beim HP Spectre x360 13-ac032ng wieder die Tastatur. Diese ist nicht nur sehr schön ins Gehäuse eingearbeitet, sondern bietet auch einen sehr angenehmes Schreibgefühl, optional kann hier auch eine Beleuchtung zugeschaltet werden. Auch das Touchpad ist ausgesprochen gefällig und präzise, sodass sich das Spectre sehr angenehm steuern lässt. Hinzu kommt, dass man Windows 10 eben auch über das Touch-Display steuern kann.

Auch technisch hat das HP Spectre x360 einiges spendiert:

  • Intel® Core™ i7-7500U (Dual-Core, Kabylake)
  • Eine sehr schnelle 1 Tbyte GB PCIe® NVMe™ M.2 SSD
  • 16 GByte RAM

Der Einsatz eines Dual-Core Prozessor macht natürlich Sinn, da es sich beim Spectre um ein sehr mobiles und leichtes Notebook handelt, bei dem Rechenleistung und Akkulaufzeit ausgewogen sich präsentieren sollen. Zudem war es natürlich auch das Ziel ein leichtes und dünnes und damit auch sehr mobiles Gerät dem Anwender in die Hand zu geben und hier gilt es eben Wärmeentwicklung, Leistung und Akkulaufzeit zu einem sinnvollen Ganzen zu verbinden. Die Performance ist natürlich trotzdem hervorragend und eignet sich auch für anspruchsvolle Anwendungen.

Für einen durchaus ordentlichen Klang sorgen gleich vier Lautsprecher, natürlich wieder mit B&O Audio Optimierungstools und HP Audio Boost.

Anschlüsse + Verbindung HP Spectre x360

Bei den Anschlüssen gibt es den obligatorischen Kopfhörer/Mikrofon kombiniert, 2 USB 3.1 Type-C™ Gen 2 (Thunderbolt, Daten bis zu 40 Gbit/s, Stromversorgung, DP1.2, HP Sleep and Charge) und 1 USB 3.1 Gen 1 (HP Sleep and Charge). Gespart hat HP aber leider an einem MicroSD Kartenleser.

Für die Verbindung sorgt Intel® 802.11ac (2×2) Wi-Fi® und Bluetooth® 4.2 kombiniert (Miracast-kompatibel), zudem liegt ein USB Type-C™-zu-RJ-45-Gigabit-Dongle bei, einen eigenen LAN-Anschluss hat das Spectre x360 nicht, würde aber auch nur bedingt Sinn machen.

Die Akkulaufzeit gibt HP mit bis zu 16 Stunden an, was aber natürlich Idealwerte sind. Tatsächlich hängt die Akkulaufzeit stark von der jeweiligen Nutzung ab, mehr als ein Arbeitstag sollte aber locker möglich sein. Zudem unterstützt auch dieses HP Notebooks HP Fast Charge, sodass das Aufladen recht schnell geht: 90% in 90 Minuten.

Als Betriebssystem ist Windows 10 Home 64bit installiert, mit Windows 7 wird man sicher Treiberprobleme bekommen und zudem macht Windows 10 bei einem Gerät, welches auch als Tablet genutzt werden kann, natürlich viel mehr Sinn. Das lässt sich dann doch wesentlich flüssiger bedienen. Die beiden neuen HP Spectre x360 unterstützen einen aktiven Eingabestift, kompatibel mit Microsoft Ink, und damit lassen sich natürlich sehr schöne Nutzungsmöglichkeiten umsetzen.

Das HP Spectre x360 – 13-ac032ng kostet 1799 Euro, das HP Spectre x360 – 13-ac033ng mit einer 512 GByte SSD 1599 Euro. In beiden Fällen bekommt man dafür sowohl von der Verarbeitung als auch von der Technik Seite her sehr anspruchsvolle Ultrabooks mit viel Leistung, mit einem sehr schönen Display, einer hervorragenden Tastatur und einer fast atemberaubenden Optik. Ein HP Spectre ist von der Leistung her kein Omen, bietet dafür eben seine eigenen Vorzüge, gerade im Bereich Flexibilität und Mobilität.

Nicht zuletzt bietet sich dem Anwender hier ein Premium Notebook mit sehr vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, daher ein sehr empfehlenswertes Notebook oder Convertible der gehobenen Klasse aus der sehr erfolgreichen HP Spectre Serie, das man einfach nur lieben kann.

Dieses Modell ist im HP Store nicht mehr verfügbar.
Aktuell verfügbare Modelle findest Du in dieser HP Notebook-Liste »

Werbung
  • Parallels Desktop für Mac

  • Nero Platinum Suite